Login


Aktuelles Datum:
10. Alatner 261
 
Neuigkeiten
Account
Anmeldung
Download
Newbiehelfer

FAQ
Wiki
Regeln

Rassen
Magie
Rollenspiel
Götter

Charaktere
Städte
Gilden

Technik
Preisliste
Status

Forum
Extras
Danksagung

Team
Impressum
Datenschutz
Haftung
 
zurück zur Übersicht Eintrag bearbeiten
(nur Gildenlord)




Gildenlord: Sirdhemeth Glawar  (offline)
Kontakt:
Homepage:


Gildenfarbe:


unbekannt


zum vergrößern anklicken...
Vollmitglieder (4):

Aerandir Elinlith  (offline)
Caraphinnor Dringol  (offline)
Lun´mellin Tharan´idhren  (offline)
Thalion Tuilin  (offline)
Anwärter (7):

Alvrina Odstedt  (offline)
Arras´una  (offline)
Elu´beth Ar´gwaeren  (offline)
Ethuilion  (offline)
Finduath Morgalad  (offline)
Lia´ana Quendi  (offline)
Ninim Tinulalaith  (offline)
Gildenbeschreibung:

 

Baneth, bellas, gorn, hannas.

 

Die Glaur Eith ist eine Gemeinschaft, welche sich dem Aspekt des heroischen und schönen Kampfes verschrieben haben und den Kampf als Kunst in den Fokus rückt. Natürlich geht es auch um das Bekämpfen der Feinde der Schöpfung und Phanodains, doch vornehmlich soll ein Mitglied der Gemeinschaft danach streben, die Schönheit des Kampfes in seinen Taten und Worten zu rühmen und zu repräsentieren und damit ein Vorbild zu sein für die anderen Rassen, welche nur allzu oft den Kampf nur als Mittel zum Machterhalt sehen. Daher schätzen sie nicht nur die Kampfkunst an sich, sondern auch alle Künste, welche darum herum notwendig sind. Dies wären neben der Kriegskunde und den Handwerkskünsten auch die Kalligraphie, Philosophie, Malerei und Bewegungslehre. Sie würdigen ihre Gegner und auch die Schlachten und Kriege der Vergangenheit in epischen Heldensagen, der Dichtkunst, Gemälden, Wandteppichen und Liedern. Sie schätzen die schaffenden Künste als eine Art Ausgleich für ihre Kriegstaten um auch den Frieden zu würdigen.

Frieden und Krieg sind für sie untrennbar miteinander verbunden.

 

Sîdh ar auth  - uireb rinn.

 

Die Gildenmitglieder orientieren sich daher auch an einem Kodex, der die Schönheit des Kampfes in seinen zahlreichen Facetten in den Mittelpunkt stellt.

I Fael - Aufrichtigkeit: Nur ein aufrechter, gerechter Kampf, des ehrenvollen Wettstreits oder des guten Zwecks, kann auch ein schöner Kampf sein. Selbstverständlich weiß ein Kämpfer der Glaur Eith um die Etikette des ehrenhaften Kampfes und hält diese ein. Das hinterlistige Kämpfen ist nicht seine Art. Weiters steht es dem ehrenhaften Kämpfer nicht gut zu Gesicht, mit seinen Taten oder Fähigkeiten anzugeben.

II Caun – Tapferkeit/Heldenmut: Die Schönheit tapferer Taten ist doch die Meistbesungenste. Dabei steht Tapferkeit nicht für blinden Todesmut, sondern für die richtige Entscheidung angesichts der Situation. Geduld und Ausdauer sind für tapfere Taten genauso Voraussetzung wie Stärke und Weitsicht.

III Golu – Weisheit: Die rechte Entscheidung entsteht aus der Ruhe des Geistes.

IV Astor - Treue: Den Kameraden und Kampfgefährten steht ein Kämpfer der Glaur Eith stets treu zur Seite. Auch hält er sich selbst die Treue: niemals gibt er sich auf und folgt seinen Zielen.

V: Ilvaneth/Baneth – Perfektion/Schönheit: Stets strebt der Krieger nach Verbesserung seiner Kampfes- und den zugehörigen Künsten. Gehen auch die Meinungen auseinander, ob wahrhafte Perfektion zu erreichen ist, so ist dies das Ziel auf das alles zustrebt. Im Allgemeinen soll der Krieger in seiner Kampfkunst und seinem Verhalten ein Bild der Harmonie und Ausgewogenheit zeichnen.

 

OOC-Hinweise für Interessierte:

 

  • Die Gilde soll im Sinne der Gemeinschaft der Elfen geführt werden. D.h. die Gilde soll nicht für sich selbst Ressourcen horten, sondern diese sollen der Elfengemeinschaft zu Gute kommen. Es sollen keine Aktionen durchgeführt werden, die nicht im Sinne der Elfengemeinschaft sind, sondern stets dazu dienen auch den Ruf des Elfen-RPs zu verbessern. Handlungen gegen die Gemeinschaft der Elfen führen zu einem Ausschluss aus der Gilde. Dies entscheiden die Mitglieder gemeinsam.
  • Gemeinsamkeit und Integration. Gildenaktionen werden stets für jedes Gildenmitglied zugänglich im Forum gemacht. Einzelaktionen sollten mit den anderen Mitgliedern abgesprochen sein. Gemauschel und Gehetze dulden wir in der Gilde auf keinen Fall. Natürlich erwarten wir von den Mitgliedern gegenseitige Unterstützung und ein offenes und ehrliches Miteinander.
  • Wir erwarten, dass sich jedes Mitglied bereit erklärt sich in mindestens einem Kampfskill zu schulen, um den Kriegscharakter der Gilde darstellen zu können. Dabei soll explizit erwähnt sein, dass wir keine auf PVP fokussierte Gilde werden wollen, sondern sowohl RP- als auch Engine-Kampf offen gegenüberstehen.
  • Dies soll keine reine Kriegergilde sein. Alle Elfen, die aktiv auch das Konflikt-RP suchen, in der Gruppe jagen möchten und denen daran gelegen ist, den Ruf der Elfen zu verbessern sind angesprochen. So wären mögliche Mitglieder nicht nur reine Krieger, sondern auch Gelehrte, welche sich der Kriegskunst und Taktik widmet, oder ein Schmied, welcher seine Fähigkeiten einsetzt, um die perfekten Kriegswaffen zu fertigen. Auch Barden welche die Kriegskunst besingen, epische Gedichte verfassen und Heroengeschichten erzählen und so in Erinnerung bringen sind willkommen. Für die Gilde sind alle Charaktere, welche die Aspekte des guten und schönen Kampfes, vom Krieger über den Heiler bis hin zum Handwerker und Gelehrten verkörpern, willkommene Mitglieder. Auch Mitglieder anderer Rassen sind willkommen, welche sich dem schönen Aspekt des Kampfes verschrieben haben oder die Perfektionierung im Kampf suchen.