Login


Aktuelles Datum:
17. Alatner 261
 
Neuigkeiten
Account
Anmeldung
Download
Newbiehelfer

FAQ
Wiki
Regeln

Rassen
Magie
Rollenspiel
Götter

Charaktere
Städte
Gilden

Technik
Preisliste
Status

Forum
Extras
Danksagung

Team
Impressum
Datenschutz
Haftung
 
zurück zur Übersicht Eintrag bearbeiten


(offline)


Status: aktiv

Alter: etwa 23 Jahre
Rasse: Mensch
Klasse: Heiler
Geschlecht:
 
Das letzte Mal online im Status:
13.12.2018 - 23:11
 
E-Mail:
ICQ: 682917062   
   
Homepage:


zum vergrößern anklicken...
Charbeschreibung:

Diese kurzgeratene Frau sah man bis vor kurzem noch in Rahal bei ihrem Hospital oder in Wetterau in der Nähe der Burg ihr Tagwerk verrichten, nun kann man sie, entweder in Grenzwarth bei ihrem neuen Heilerhaus oder in Bajard antreffen.

Mit ihren aus praktischen Gründen meist kurz getragenen Haaren von Ebenholzfarbe und den oftmals verschmitzt funkelnden Augen in dem blau des aufgewühlten Ozeans, ist sie von ansehnlicher Natur, wenn ihr auch etwas an Grazie fehlt und ihre Bewegungen meist ungeschliffen wirken. Auffällig an ihrem Aussehen ist, der kleine Stummel an der linken Hand, dort wo der Kleine Finger sein sollte und das aufwändige Hautbild, dass sich auch aus den meisten öffentlichkeitstauglichen Kleidungsstücken heraus, in Weinranken, elegant um ihren Hals windet. Ihren alten Hosen ist sie längst entschlüpft, nun trägt sie meist ihre Arbeitskleidung, die Heilerrobe in ihrer Lieblingsfarbe Rot oder hüllt sich in Kleider, die ihre doch recht feminine Linie betonen.

Wer ihren Weg streift, nimmt wechselnde Düfte wahr, je nachdem ob sie gerade an ihren Seifen und Düften oder im Labor gearbeitet hat. Sie legt einen hohen Wert auf Reinlichkeit, was wohl auch ihre Berufung mit sich bringt, scheut sich aber auch nicht davor mal im Dreck zu wühlen wenn die Arbeit es erfordert.

Eine Unterhaltung mit ihr mag so manchen der es nicht gewohnt ist herausfordern und zugleich überraschen, denn sie spricht einen starken, cabezianisch anmutenden Dialekt, den sie trotz eines recht umfangreichen Wortschatzes, nicht abzulegen gedenkt und mit welchem sie so manche fachliche Unterhaltung führen mag.

Sie hat sich von der ruppigen "Kleinen", die von einem Fettnäpfchen ins andre stolperte, über die letzten Jahre in eine selbstständige Frau verwandelt, die nicht mehr nur von einem Schatten in den nächsten huscht. Das ihr Weg eine starke Wendung nahm, als sie die Insel verließ und Bürgerin Rahals wurde, hat sie gestärkt und ließ sie regelrecht aufblühen. Nun da ein weiterer Abschnitt ihres Lebens beginnt, scheint sie zuversichtlich und erhobenen Hauptes ihrer wiederaufgenommenen Aufgabe als Heilerin entgegen zu gehen.