Login


Aktuelles Datum:
20. Ashatar 262
 
Neuigkeiten
Account
Anmeldung
Download
Newbiehelfer

FAQ
Wiki
Regeln

Rassen
Magie
Rollenspiel
Götter

Charaktere
Städte
Gilden

Technik
Preisliste
Status

Forum
Extras
Danksagung

Team
Impressum
Datenschutz
Haftung
 
zurück zur Übersicht Eintrag bearbeiten


(offline)


Status: aktiv

Alter: etwa 16 Jahre
Rasse: Menekaner
Klasse: unbekannt
Geschlecht:
 
Das letzte Mal online im Status:
12.07.2019 - 22:34
 
E-Mail:
ICQ:    
   
Homepage:


zum vergrößern anklicken...
Charbeschreibung:

"[...]Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
Oder die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.[...]"

-Sokrates-

 

Aussehen:

Mirah ist grundsätzlich eine unscheinbare Gestalt. Sie ist weder nennenswert hübsch, noch hat sie direkte äußerliche Makel. Allerdings weisst sie auch nur wenig weibliche Merkmale auf. Ihr Körper ist knabenhaft gebaut und passt nicht so recht zu den Vorstellungen einer ansehnlichen Natifah.  

Ihre Augen sind von dunkler Färbung, und man erkennt meistens den Schalk in ihnen der sie zu allerlei Unsinn antreibt. In ihrem Bestreben so wenig wie möglich Natifah zu sein, hält sie auch ihre Haare kurz geschnitten- so dass man sie in entsprechender Kleidung noch immer für einen Jungen halten könnte.

offensichtliches Verhalten:

Sie ist eine sehr rebellische Natur, geprägt von Ängsten – insbesondere Verlustängsten, die sie von Kindheitstagen an verfolgen. Sie spielt gerne Streiche und hat den Kopf voller Unsinn. Auch wenn sich das im Vergleich zu ihren Kindheitstagen deutlich gebessert hat. Des Weiteren wird sie von einer andauernden Unruhe geprägt, so dass sie ständig in Bewegung und am rumzappeln ist. Selbst ruhiges Gehen scheint ihr schwer zu fallen, selbst da muss sie dauernd rennen.

Trotz allem hegt sie meist keine bösen Absichten, sondern ist nur ungestüm und handelt, bevor sie nachdenkt.

Beschreibung

Lange Zeit war dieser Schmutzfink, dieser Wirbelwind und Frechdachs nur als Marid aus dem Staubviertel bekannt. Ein Wirbelwind ist sie noch immer. Nun bekannt als Mirah und das Geheimnis, dass sie bislang immer verborgen hielt, ist offenbart: Eine kleine Natifah.

 

Im Vergleich zu früher ist sie nun sauber, auch ihre Sachen sind nun in einem besseren Zustand. Aber noch immer erkennt man den Rotzlöffel in ihr. Sie trägt vorzugsweise einfache Jungenkleidung - bis jetzt kann man die Momente in denen Sie freiwillig Kleider trug, an einer Hand abzählen. Ungewollt kommt das mittlerweile häufiger vor. Die schwarzen Haare sind kurz gehalten - und da diese auch nicht zu wachsen scheinen, wird sie die wohl immer wieder selbsttätig runter schneiden.

Sie war nie mit gleichaltrigen Natifahs gleichzustellen. Auf der einen Seite ist sie auf Grund der im Leben gemachten Erfahrungen in einigen Lebensbereichen erwachsener und selbständiger als andere. Diese Selbständikeit beschert ihr allerdings häufig Ärger. Auf der anderen Seite hat sie wenig Erziehung genossen, so dass ihr Benehmen, Manieren und ihre Einstellung zu den Traditionen hinter denen Gleichaltriger zurück hängt. Insbesondere mit den Tugenden einer Natifah kann sie sich nur schwer anfreunden. Trotz ihres rebellischen Wesens versucht sie sich auf ihre Art an das anzunähern was von ihr erwartet wird.

Sie hatte sich nach einigem Hin und Her im Schoss der Familie Bashir eingefunden, und ihre Unarten fingen gerade an sich langsam zu glätten, doch dann brach erst ihr Ziehvater Radeeh Bashir zu Reisen auf, dann der Rest der Familie und sogar ihre Ziehmutter Samija Tijen Bashir. Mirahs Widerstand gegen alle Erwartungen erreichte neue Höhen. Sie überschritt mehr Regeln, verstoss gegen mehr Verbote und zeigte sich alles in allem von ihrer schlechtesten Seite. Bis man sie auf Grund ihres Fehlverhaltens aus der Obhut der Familie Bashir nahm und komplett unter die Aufsicht des Palastes und der Familie Omar stellte. Die neue Kontiunität und die zusätzlichen Aufgaben ließen Mirah wieder ruhiger werden und sich ein Stück weiter anpassen.


Auch wenn Sie nun ein Alter erreicht hat, in dem andere als erwachsen gelten, hat sie noch immer eine Menge kindlicher Flausen im Kopf. Durch ihren sehr knabenhaften Körperbau mit nur wenig weiblichen Zügen, wird sie man sie auf maximal 14 Jahre schätzen.